Auftritt der Aschheimer Schäffler am Pfingstsamstag im Wolfschneiderhof

Der Legende nach trat die Zunft der Schäffler im 16. Jahrhundert nach der Pest zu einem ganz besonders kunstvollen Tanz auf, um die Menschen wieder zum Lachen zu bringen.

In dieser Tradition kamen die Fassmacher aus Aschheim heuer außerturnusmäßig in den Wolfschneiderhof  mit ihrer Vorstellung, um unseren Mitbürgern in diesen schwierigen Zeiten etwas Freude zu schenken. Dem Förderverein war es ein besonderes Anliegen zu diesem Auftritt alle Bürger von Taufkirchen herzlich einzuladen.

Dies geschah nun am Pfingstsamstag, 4. Juni 2022 um 13:00 Uhr.

Über 50 Mitwirkende mit Kapelle, Kasperle, Reifenschwinger und einem Fähnrich besuchten uns bei strahlendem Sonnenschein und weiß-blauem Himmel im Garten des Heimatmuseums Wolfschneiderhof.

Weit über 250 Gäste aus Nah und Fern erfreuten sich an diesem Besuch, der dafür sorgte, das gesellschaftliche Leben wieder aufzunehmen. Bei frischen Brezn aus der Bäckerei Tobias Götz, Schnittlauchbrot vom eigenen Bauerngarten und süffigen Getränken von Peter Schustereder bereiteten die Ehrenamtlichen des Wolfschneiderhofes allen Besuchern einen eindrucksvollen, gemütlichen Nachmittag im Heimatmuseum.

Selbstverständlich begrüßte in Vertretung von Herrn Bürgermeister Sander der 2. Bürgermeister Michael Lilienthal, die 3. Bürgermeisterin Christiane Lehners sowie einige Gemeinderäte zusammen mit dem Vorsitzenden Helmut Rösch unsere Gäste zu dieser ganz besonders gelungenen Veranstaltung.

Zurück

Einen Kommentar schreiben