Bericht zum Lampionfest 2018

Lampionfest 2018

Am Freitag, 10.08.2018, fand wieder das alljährliche Lampionfest im Wolfschneiderhof statt. Nach einer langen Hitzewelle kam gerade an diesem Tag die willkommene Abkühlung. So wurde aus dem geplanten lauen Sommerabend unter leuchtenden Lampions ein geselliger Stubn-Abend im Stadl des Heimathauses.

Doch die „Siegertsbrunner Dorfmusikanten“ konnten wenigstens zu Beginn des Lampionfestes auf der Bühne im wunderschönen Garten des Wolfschneiderhofes die ersten Lieder anstimmen. Später spielte die Blasmusik-Kapelle dann unter Lampions auf der Empore im Heimatmuseum.

Auch der Burschenverein war am Anfang vertreten und stellte - als zukünftige Nachbarn - den neuen Burschenvereinsplatz neben dem Grundstück des Wolfschneiderhofes den Gästen vor.

Selbst der Bürgermeister Ullrich Sander nebst Gemahlin stattete dem Heimatverein einen Besuch ab und genoss bei bester Stimmung ein paar der guten Schmankerl: Zwetschgennudeln, Zwiebelkuchen, Kasteller, Leberwurstbrote uvm., wofür sich der Verein selbstverständlich bei allen lieben Mithelfern wieder herzlich bedankt.

Trotz Platzmangel wurde sogar das ein oder andere Tanzbein geschwungen und alle Gäste genossen die Zeit in geselliger Runde. Es wurde geplaudert, gelacht, geschunkelt, guad gegessen und getrunken.

Traditionell startete an dem Abend auch der Vorverkauf für den 6. Starkbieranstich am Samstag, 9. März 2019, im Ritter-Hilprand-Hof. Leider lässt diese Wolfschneiderhof-Veranstaltung noch etwas auf sich warten. Doch bekanntlich ist die Vorfreude ja die größte Freude.

Zum Abschluss kamen die "Siegertsbrunner Dorfmusikanten" nach draußen und beschlossen mit der "Bayernhymne" und einigen Liedern zum Mitsingen unter den Lampions den gemütlichen Abend.

Die Bilder werden nachgereicht.

Text: Claudia Neuhaus

Zurück

Einen Kommentar schreiben