Kirchweihnachmittag am Samstag, 20. Oktober 2018, ab 14:30 Uhr

In Bayern fand Kirchweih früher jeweils an dem Tag statt, an dem die Kirche geweiht worden war. Oder, wenn man das Datum nicht wusste, am Namenstag des Schutzheiligen.

Das hatte zur Folge, dass landauf landab ständig gefeiert wurde. Denn zünftig ging es nicht nur im eigenen Dorf zu – die Menschen besuchten auch die Feste der Nachbargemeinden. Vor allem für die ärmeren Leute auf dem Land war es ein willkommener Anlass, um einmal ausgiebig zu schlemmen. Es gab Fleisch, Kuchen und Gebäck. Speisen, die Knechte oder Mägde sonst eher selten auf die Teller bekamen.

So viel zügellose Feierei war der Obrigkeit aber irgendwann zu viel. Deswegen wurde in Bayern im Jahr 1866 der dritte Sonntag im Oktober als allgemeiner Kirchweihtag festgelegt.

Im Wolfschneiderhof zieht am Samstag, 28. Oktober 2018 Kirchweihduft durch’s Haus und lockt Besucher aus Nah und Fern. Was gibt’s Besseres als eine frische Auszogne, Krapfen mit verschiedensten Füllungen, duftenden Kaffee und deftige Schmankerl zum Wein? 


Dazu spielt Helmut Graf Melodien zum Mitsingen.

Ein unvergesslicher Nachmittag erwartet Sie im Wolfschneiderhof in Taufkirchen, Münchener Straße 12.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Zurück

Einen Kommentar schreiben