Rückblick 2018 und Veranstaltungen im neuen Jahr

Ein sehr erfolgreiches Jahr liegt hinter uns. Das Museum wurde von ca. 800 Gästen aufgesucht. Sehr beliebt sind die Führungen durch das Haus von unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dieses Jahr besuchten uns 
9 Klassen der Grundschule an der Dorfstraße mit ihren Lehrern. Gruppen der Taufkirchner Kindergärten und Schulen bewunderten das lebendige Museum. Traditionell feiert bei uns der Kindergarten St. Georg Erntedank im Stadl mit anschließender Kutschenfahrt, begleitet von den engagierten Erzieherinnen und Praktikantinnen.

Auch die Veranstaltungen über das gesamte Jahr waren sehr begehrt. Die Johannidult - dieses Jahr von Sonne begleitet – erwies sich als Magnet mit allen Ausstellern und dem Scherenschleifer. Das Lampionfest im August musste wegen Regens im Stadl stattfinden. Die „Siegertsbrunner Dorfmusikanten“ mit Franz Nachbichler (er erhielt den Bundesverdienstorden von Landrat Göbel für seine langjährigen Verdienste) spielten in gewohnter Weise auf.

Der Kirchweihnachmittag lockte wieder viele an. Zu Ziachklängen saßen die Besucher entspannt zusammen und ließen sich die Auszognen und Zwetschgennudeln schmecken. Auch die Besuchergruppe aus Meulan fühlte sich im Ambiente des Wolfschneiderhofes sehr wohl. Ganz besonders hat uns die Abordnung der Gäste aus Meulan mit ihrem zweiten Bürgermeister gefreut. Sie besichtigten sehr interessiert das Museum und nahmen an unserem Fest teil.

Autorenlesungen gehören zum festen Bestandteil im September, diesmal umrahmte der „Ottobrunner Sängerkreis“ die Vorträge von Angelika Steidle-Hagl mit seinen einfühlsamen Liedern.

Wir bedanken uns bei allen Freunden, Gästen und Besuchern aus Nah und Fern für ihr großes Interesse an unserem Heimatmuseum. Ganz besonders aber bei unseren zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Ohne sie wäre ein solcher Besucherandrang und die Durchführung aller Veranstaltungen nicht zu bewältigen.

Ihnen allen wie auch den Geschäftsleuten in Taufkirchen, die uns immer liebevoll unterstützen, wünschen wir ein friedvolles Weihnachtsfest und gesegnetes
Neues Jahr 2019.

Helmut Rösch
im Namen von Vorstand und Beirat

Zurück

Einen Kommentar schreiben