HOAGASCHT SAGT DEN FRÜHLING AN

"Schee war´s!" - Damit brachte Sepp Müller den diesjährigen Frühjahrshoagascht im Wolfschneiderhof treffend auf den Punkt. Der Sepp aus Lenggries brachte 4 Musikantenfreunde mit in den Stadel. Virtuos trugen sie echte bairische Volksmusik vor. Den Gesichtern der Musikanten merkte man die herzliche Freude an, für "nette Leutl" aufzuspuin.

Die Musikanten gehören dem Verein Zither und Kontra e.V. an. Dieser fördert Kunst und Kultur, speziell im Isarwinkel, aber auch darüber hinaus. Die Volksmusikbegeisterten setzen sich besonders für die Erhaltung der Volksmusik mit Zither und Kontragitarre ein. Verbunden damit ist die Pflege und Weiterentwicklung des heimatlichen Brauchtums. Der Verein kümmert sich um Aus- und Fortbildung von Musikantinnen und Musikanten aller Altersgruppen. Es gibt Hilfe bei der Suche nach Zithern und Kontragitarren. Zither und Kontra führt Konzerte und Veranstaltungen durch. Der Verein hat bereits rund 50 Mitglieder.
Mehr erfährt man auf der Internetseite: www.zither-kontra.de.

Unser Frühjahrshoagascht war gut besucht. Den Gästen sah man, ebenso wie den Musikanten, an, dass es höchste Zeit wurde, wieder zu einem gemütlichen Abend im Stadel zusammen zu kommen. Es waren im besten Sinne stimmungsvolle Stunden.

Helmut und Edith Rösch hatten die Veranstaltung seit langem geplant und sich immer wieder auf die veränderten Situationen eingestellt und die Kontakte zu den Musikanten gehalten. Unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen ist es ihnen zur Freude aller bestens gelungen, den Hoagascht auf die Beine zu stellen. Agnes Laubhart hatte wie in den früheren Jahren Palmbuschen gebunden, die für einen guten Zweck verkauft wurden und reißenden Absatz fanden.

Die fleißigen Helfer sorgten für das leibliche Wohl der Gäste und kredenzten deftige Schmankerl. Unser Haus- und Hofbäcker Tobias Götz hatte extra frische Salz- und Laugenstangen gebacken. Auch die Käse- und Schinkenbrote und
die "Hoagascht-Teller" kamen bei den Besuchern sehr gut an.

Kurzum: Wie der Sepp sagte: "Schee war´s!"

Ein paar "Blitzlichter" vom Frühjahrshoagascht am 26. März 2022:

 

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 8.