KÖNIGE IM STADEL

BESUCH DER STERNSINGER

Am 6. Januar besuchten die Sternsinger der katholischen Pfarrei St. Georg gemeinsam mit Pfarrer Ulrich Bensch den Wolfschneiderhof.
Dort wartete bereits eine stattliche Anzahl Interessierter auf die "drei Weisen aus dem Morgenland".

Traditionsgemäß trugen die königlichen Darsteller die einschlägige Lesung aus dem Matthäus-Evangelium vor. Dabei war es im stimmungsvoll beleuchteten Stadel mucksmäuschenstill.
Anschließend erfreuten die Sternsinger die Besucher noch mit ihrem erzählenden Gesang.
Schließlich wurde der Segensspruch "C+M+B" an die Tür des Museums angebracht.

Die Besucher konnten Weihrauch und den Segensspruch in Form eines Aufklebers mit nach Hause nehmen.
Die Freunde des Wolfschneiderhofes unterstützen seit Jahren den guten alten christlichen Brauch, den Aktive des Pfarrverbandes Taufkirchen am Leben halten. Die eingesammelten Spenden kommen bedürftigen Kindern in der Missionsarbeit zugute.

Nach dem Besuch der "Heiligen Drei Könige" begleitete der aus Südtirol stammende Roland Schwarz mit seiner Ziach das stimmungsvolle Beisammensein. Bei Kaffee und Kuchen genossen die Gäste die schöne Möglichkeit, sich gleich zu Beginn des Jahres wieder zu treffen, auszutauschen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen. Dass es den Besuchern gut gefiel, konnte man hören: Etliche stimmten in die Lieder des Akkordeonspielers mit ein.

Ein gelungener Jahresauftakt der Freunde des Wolfschneiderhofes...

 

Redaktion: Claudia Neuhaus & Michael Müller

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 1.