Nachruf Armin Haberkorn

Lieber Armin,

jetzt schaust du uns von oben zu und hoffst, dass unser Heimathaus in Deinem Sinne weitergeführt und erhalten wird!

Wir danken für die vielen Jahre Deiner Mitarbeit und Treue, auch Deine Familie hat Dich immer unterstützt in allen Dingen rund um den Wolfschneiderhof. Dein ruhiges, liebevolles, humorvolles, menschenliebendes Wesen hat uns in vielen Situationen begleitet und geholfen, die Veranstaltungen und Feste zu aller Freude zu gestalten. Die Kenntnisse rund um den Stadl, das Haus, den Garten und das Backhäusl hast du an uns weitergegeben – dafür ebenfalls unsere Hochachtung, denn wo wären wir ohne Dich hingekommen?

In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir Dir und Deiner Arbeit im Wolfschneiderhof

Für Vorstand und Beirat

Helmut Rösch (Vorstand)
Peter Seebauer (2. Vorstand)


Jahrelang wurd so geschafft, dann gab‘s a neue Vorstandschaft
12 Jahr warn bis dahin vergangen, dann hoaßt’s auf oimoi neu anfangen
de Steidle und der Haberkorn, san die neuen Vorständ worn.
Drei aus der ersten Vorstandschaft ham treu und fleißig weitergschafft.
De Abende, die warn echt schee, koane wollt ins Bett scho geh.
Eines des ist wohl ganz klar, dies der Verdienst der Helfer war.
Die Namen dieser treuen Seelen, sind beinahe nicht mehr zu zählen.
Denn was wäre ein Verein, ohne treue Helferlein?

Angelika Steidle und Harry Reiser zum 25-jährigen Jubiläum des Wolfschneiderhofes

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.